RSS

Autosex

Die schönste Nummer ist die Autonummer! Nein, nicht das Kennzeichen, sondern Autosex auf einem Parkplatz an der Autobahn oder Landstraße. Viele lieben das Gefühl der ständigen Beobachtung, oder gleich beim Sex mit dem oder der Liebsten ertappt zu werden. Ob nach der Disco oder nach der Weihnachtsfeier, für die schnelle Nummer im Auto findet sich immer Zeit.

zwei Blondinen am Auto gefickt

Parkplätze an Autobahnen sind bei Autosex – Liebhabern sehr beliebt

Über das Internet erfährt der Autosex – Liebhaber die geilsten Treffpunkte an Raststätten oder auch an abgelegenen Parkplätzen. Wer mal wieder scharf ist kann sich hier vorab über die Möglichkeiten informieren und vielleicht auch ein Date mit einer oder einem Unbekannten ausmachen. Autosex hat schon immer etwas Schamloses und Anrüchiges an sich und ist daher auch bei vielen so beliebt.

Selbstverständlich können diese Parkplätze auch mit der Freundin angesteuert werden. Ein kleines Nümmerchen im Auto ist immer wieder schön und die Stellungen sind oft sehr anspruchsvoll und setzen eine gewisse Phantasie voraus. Beim Autosex ist die Gelenkigkeit der Partnerin entscheidender als die Größe des Autos. Wer es hier richtig wild treibt, braucht sich noch nicht einmal Sorgen machen entdeckt zu werden. Angelaufene Scheiben bieten beim Autosex einen sehr guten Sichtschutz.

vom Taxifahrer am Auto gefickt

Beim Autosex sind die geilsten Stellungen möglich

Das besondere beim Autosex ist die absolute Nähe zum Partner. Durch den beengten Raum spürt man je nach Stellung jeden Atemzug des Partners. Ob man jetzt die Löffelchen – Stellung bevorzugt, die 69 auf der Rückbank ausübt oder die Dame des Herzens wie in Pornofilme auf dem Beifahrersitz von hinten nimmt, man ist immer ganz nah am Geschehen. Auch wer der heißen Freundin die Kontrolle über das Geschehen überlassen will, muss beim Autosex nicht auf die Reiterstellung verzichten. Durch die Enge des Fahrzeugs geht die Partnerin in eine leichte Hohlkreuz – Stellung und ist noch näher als im liegenden Zustand. Man(n) hat den ganzen Körper vor sich und kann die Partnerin überall liebkosen.

Wem die Autonummer doch zu eng wird kann sich auch gerne auf der warmen Motorhaube mit seiner heißen Partnerin vergnügen. Wer einen Kombi hat, hat ja das Schlafzimmer gleich dabei. Bei geöffneter Kofferraumtür kann man sich gerne mal vergewissern ob die Dame des Herzens ein neues Tattoo auf dem Po hat. Aber auch die „normalen“ Stellungen sind immer möglich. Am Rand des Kofferraums lassen sich problemlos die Kniekehlen über die Schultern legen und man hat auf der niedrigen Ladefläche genügend Raum um sich abzustützen.

Autosex ist immer wieder schön weil er meist spontan ist, und an Orten stattfindet, wo außer dem Verkehr der Publikumsverkehr herrscht. Sicher ist es auch möglich sich in ein kleines Wäldchen oder in ein unbewohntes Industriegebiet zum Sex im Auto zurückzuziehen. Dabei fehlt aber der Kick, das ständige Gefühl gleich entdeckt oder von Fremden beim Autosex überrascht zu werden.